ESV München Karate-Trainer Oberbayerischer Meister

Am 31. Januar 2015 fand die Oberbayrische Karatemeisterschaft in Poing mit einer Rekordbeteiligung von 370 Startern in den Disziplinen „Kata“, einer traditionellen Abfolge von Karatetechniken als Kampf gegen imaginäre Gegner, und „Kumite“, Zweikampf mit präzise kontrollierten Schlag- und Tritttechniken, statt.

Nach mehreren Jahrzehnten Wettkampfpause wollte es Ralf Lehmann, Trainer bei ESV München Karate+Kobudo, nochmals wissen und startete als einziger Starter seiner Altersklasse „Masterklasse Ü50“ in beiden Disziplinen, die für Ihn „für das traditionelle Karate unbedingt zusammengehören“, aber meist von Spezialisten einer Disziplin dominiert werden.

Das Ergebnis zeigt den Erfolg dieser Philosophie: ein dritter Platz in Kata und der Titel „Oberbayrischer Meister“ im Kumite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.