Corona – Infos vom ESV

Liebe Sportfreunde,

aufgrund der aktuellen Situation möchte ich nach Rücksprache mit dem Präsidium folgendes mitteilen:

Zum Schutz anderer und zum eigenen Schutz gilt bis auf weiteres folgendes hinsichtlich des Besuchs von Sportveranstaltungen im ESV:

1.       Kinder/Jugendliche: Wer von einer Schulschließung betroffen ist, darf auch keine Sportveranstaltung besuchen. Dies gilt auch für die Geschwisterkinder der von einer Schulschließung betroffenen Kinder/Jugendlichen.

2.       Erwachsene: Eltern von Kindern/Jugendlichen, die von einer Schulschließung betroffen sind, dürfen Sportveranstaltungen des ESV für die Dauer der Schulschließung nicht besuchen.

3.       Erwachsene, die von einer Quarantäne-Maßnahme betroffen sind: Alle Familienmitglieder des von einer Quarantäne-Maßnahme Betroffenen dürfen für die Dauer der Quarantäne-Maßnahme nicht besuchen.

4.       TrainerInnen: Auch hier gilt die Regelung zur Schulschließung wie unter 1. Trainingsabsagen erfolgen in der gewohnten Art und Weise unter cc. an die Geschäftsstelle (info@esv-muenchen.de und zusätzlich an: k.sessler@esv-muenchen.de)

5.       Alle ESV-Mitglieder: Wer sich in einem Risikogebiet (s. unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html ) aufgehalten hat, darf den Sportunterricht für die Dauer von 2 Wochen nach Rückkehr aus diesem Gebiet nicht aufsuchen.

6.       Die Abteilungsleitungen und die Leiter der Gruppen im ESV (KiSS, Fitness, Kursprogramm) sind gebeten, diese Mail bzw. den Inhalt dieser Mail auf der Abteilungshomepage zu veröffentlichen und die Abteilungsmitglieder zu informieren.

7.       Bitte die Homepage des ESV im Blick behalten, da wir ggf. eine Schließung des ESV hierüber bekannt geben.

Aktuell gilt hinsichtlich der Risikogebiete lt. Robert-Koch-Institut:
COVID-19: Internationale Risikogebiete und besonders betroffene Gebiete in Deutschland
Stand: 6.3.2020

Risikogebiete sind Gebiete, in denen eine fortgesetzte Übertragung von Mensch zu Mensch (“ongoing community transmission”) vermutet werden kann. Um dies festzulegen, verwendet das Robert Koch-Institut verschiedene Kriterien (u.a. Erkrankungshäufigkeit, Dynamik der täglich gemeldeten Fallzahlen, Maßnahmen (z.B. Quarantäne ganzer Städte oder Gebiete), exportierte Fälle in andere Länder/Regionen). Die Situation wird jeden Tag neu bewertet, bei Bedarf werden die Risikogebiete angepasst.

Internationale Risikogebiete
In China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)
Im Iran: Provinz Ghom, Teheran
In Italien: Südtirol (entspricht Provinz Bozen) in der Region Trentino-Südtirol, Region Emilia-Romagna, Region Lombardei und die Stadt Vo in der Provinz Padua in der Region Venetien.
In Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)
Die internationalen Risikogebiete wurden zuletzt aktualisiert am 5.3.2020 um 21:00 Uhr. Südtirol (entspricht Provinz Bozen) in der Region Trentino-Südtirol wurde hinzugefügt (konkretisiert am 6.3.2020 um 14:45 Uhr).

Besonders betroffene Gebiete in Deutschland
Landkreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen)
Die besonders betroffenen Gebiete in Deutschland wurden am 6.3.2020 um 19:00 Uhr ergänzt.

Sportlichen Gruß,

Pia Kraske
Geschäftsführerin
ESV München e.V.
Margarethe-Danzi-Str. 21 in 80639 München

Bewährungsprobe unserer Wettkampftruppe bei Meisterschaften bestanden

Obwohl die aktuelle Erkältungswelle auch unsere Wettkampftruppe nicht verschont hat, und wir mit einigen Ausfällen zu kämpfen hatten, haben wir die Oberbayerische und Bayerische Meisterschaft sehr erfolgreich hinter uns gebracht. Für unsere kleinen und großen Wettkämpfer war es die erste Bewährungsprobe seit wir mit dem Wettkampftraining vor Weihnachten gestartet sind.

Bei der Oberbayerischen Meisterschaft am 01./02. Februar in Traunreut haben alle Kinder die erste Wettkampfrunde überstanden, und auch wenn es nicht für alle aufs Treppchen gereicht hat, war es insgesamt ein toller Erfolg. Wir sind mit zwei dritten und einem zweiten Platz nach Hause gefahren!

Bei der Bayerischen Meisterschaft für Jugend/Junioren/U21 und Leistungsklasse am 15./16. Februar in Forchheim waren wir nur mit 4 Startern vertreten. Wir konnten sehen, dass hier die Konkurrenz doch um einiges stärker ist, da es bei dieser Meisterschaft um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft ging. Dennoch konnte unsere Kindertrainerin Alena bei sieben Startern einen hervorragenden 3. Platz in der U21 erreichen. Unsere Wettkampftrainerin Kerstin wurde in der Leistungsklasse bei 19 Startern Siebte und hat nur knapp (um 2/10) verpasst, den Kampf um Platz 3 bestreiten zu dürfen.

Angesicht der Tatsache, dass die ersten 5 Plätze an Athleten aus den Bayerischen Landeskader gingen, eine tolle Leistung! Herzlichen Glückwunsch!

3. Platz für Alena

Kindertraining am Samstag, den 15. Februar

Da unsere Kindertrainer an diesem Samstag alle bei der Bayerischen Meisterschaft in Forchheim sind, übernimmt Erich auch diesmal wieder netterweise die 3 Samstagstrainingseinheiten. Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen, da dies das letzte Samstagstraining vor den Faschingsferien ist.
Am Samstag, den 22. 2. fällt das Training wie immer zum Ferienbeginn aus.